Iaido Europameisterschaften 2017 in Turin - Drei Iaidoka der HTG am Start


Bild: v.l.n.r. Michael Knaup, Ronald Brönstrup und Andrzej Bys 

    

Nach der erfolgreichen Qualifikation und Nominierung in die Nationalmannschaft konnten Anfang November bei der diesjährigen Iaido-Europameisterschaft in Turin, Italien wieder drei Iaidoka der HTG mit dem deutschen Team an den Start gehen. Hierbei gingen  in der Gruppe Mudan Andrzej Bys (Deutscher Vizemeister, Mudan), sowie Michael Knaup (Deutscher Meister, Shodan) und Ronald Brönstrup (Deutscher Meister, Mudan) in der Gruppe Shodan in den Wettkampf. In den Vorrunden-Gruppenphasen konnten sich alle drei Iaidokas souverän behaupten. Ungeschlagen und als Gruppenerste ging es in die Endkämpfe, welche im KO-System ausgetragen werden.

Michael Knaup und Ronald Brönstrup konnten sich jeweils bis ins Viertelfinale in der Gruppe Shodan vorkämpfen. Hier mussten sie sich allerdings den späteren neuen Europameister, bzw. Vize-Europameister nach starker Leistung nur knapp geschlagen geben, gehören damit aber immerhin in diesem Jahr zu den Top 8 in Europa.

Auch für Andrzej Bys war leider im Achtelfinale der Gruppe der Mudan Schluss, als er durch eine Zeitüberschreitung in seinem Kampf den Einzug ins Viertelfinale verpasste.

 

Im Anschluss der Europameisterschaften stellte sich dann Michael Knaup noch der Prüfung zum 2. Dan, die er erfolgreich absolvierte. Damit kann die HTG-Abteilung Iaido einen neuen Nidan in seinen Reihen begrüßen.