Basketball Regio-Damen Sieg ohne Schleifchen

Ihre Pflichtaufgabe erfüllt haben die jungen Damen aus der Regionalliga gegen den Tabellenletzten SG Weiterstadt. Mit 53:43 gewann Coach Geris Truppe, wobei die Trainerin diesmal verstärkt die jüngeren Akteurinnen lange spielen ließ.

Das mit neuen Heim-Trikots und Team-Hoodies ausgestattete Team – hier ein großes Dankeschön an MG Trust – legte los wie die Feuerwehr, wobei man gerechterweise sagen muss, dass in der Startformation mit Isi Gregor und Emma Rhein natürlich zwei starke Leistungsträgerinnen, die auch in der Bundesliga spielen, standen. Auf Weiterstädter Seite waren mit Annalisa Beck und Karen Beuck ebenfalls zwei Bundesligaspielerinnen dabei, trotzdem setzten sich die HTG Damen dank schnellem Spiel und guter Trefferquote erst mal ab. Viertelende 19:4

Nach den ersten Wechseln wurde das Spiel der Bad Homburgerinnen ein wenig zäh. Falsche Laufwege, schlechte Pass- und Wurfentscheidungen und schläfrige Verteidigung ließen den Vorsprung schmelzen. „Ich habe bewußt die jüngeren Spielerinnen länger auf das Feld geschickt. Sie sollten die Chance nutzen, sich zu beweisen. Bei einigen hat es geklappt, bei anderen weniger. Die Regionalliga ist immerhin 3. Liga, da muss man schon regelmäßig trainieren und die Spielzüge kennen, um gut zusammen zu spielen. Da muss ein Rädchen ins andere greifen,“ so Georgieva. Dass das noch nicht immer perfekt klappt, ist auch der Trainerin bewußt. Aber: „Dafür ist ja das Training da.“ Halbzeitstand 27:21

Doch zurück zum Spiel. Mit Fortdauer des Spiels wurden auch die Weiterstädter Damen sicherer, zeigten schöne Spielzüge und kämpften sich heran. Immer wenn es zu knapp wurde, wachten die Bad Homburgerinnen wieder auf und vergrößerten den Punkteabstand wieder. Vor allem Julia Wick und Emily Johanns hielten stark dagegen. Und die beiden Jüngsten, Jerrine Steinhoff und Vanessa Beising (beide 2005), arbeiteten gut in der Verteidigung und kamen immer besser ins Spiel.

Nicht das schönste Spiel der Falcons 2, aber am Ende stand dann doch ein ungefährdeter Sieg an der Anzeigetafel und Coach Geri konnte ihren Geburtstag mit einem weiteren Sieg verschönern.