Vier hessische Titel bei den Nachwuchslandeskämpfen in Rope Skipping

 Vier hessische Titel bei den Nachwuchslandeskämpfen in Rope Skipping

 

Der Hessische Turnverband begrüßte am 21. Mai 2022 bei den Landesnachwuchswettkämpfen in Rope Skipping über 120 Springer und Springerinnen aus 14 Vereinen in Rüsselsheim.

 

Von der Homburger Turngemeinde waren genau 10 „Power Jumper“ am Start, die insgesamt 7 Medaillen gewonnen haben: Liara Türkis in der Altersklasse 5 (Jahrgang 2013-2014), Lilliana Perel in der Altersklasse 3 (Jahrgang 2009-2010), Talea Türkis in der Altersklasse 2 (Jahrgang 2007-2008) und Anastasia Ananina im Wettkampf E4F, also Speed-Disziplinen mit Freestyle (Kürübung mit dem Seil auf Musik) holten sich Gold !

 

Die Silbermedaille ging an Emma Lenz, ebenfalls im Wettkampf E4F, wobei Emma den besten Freestyle des ganzen Wettkampfs geturnt hat, der mit 9,82 Punkten bewertet wurde (Tageshöchstnote aus allen Allersklassen)!

 

Die Bronzemedaille gewannen Annika Schulze in der Altersklasse 5 (Jahrgang 2013-2014) und Amelie Lenz in der Altersklasse 3 (Jahrgang 2009-2010), die hessenweit erstmals aufs Treppchen kamen, daher war die Freude riesengroß.

Ganz knapp am Treppchen waren Liv Strößenreuther in der Altersklasse 3 (Jahrgang 2009-2010) und Aurélie Schröder (Wettkampf E4F mit Freestyle) die beide den 4. Platz belegt haben, aber sehr zufrieden mit ihrem Wettkampf sein können.

 

Eine der jüngsten Springerinnen, die beim Einmarsch das Maskottchen der HTG Power Jumper präsentieren durfte, Zoé Veidt, stellte sich ebenfalls der großen Konkurrenz von 31 Springerinnen in der Altersklasse 5 (Jahrgang 2013-2014) und belegte einen hervorragenden 11. Platz.

 

Mit der Medaillenausbeute war die Homburger Turngemeinde der erfolgreichste hessische Verein bei den Nachwuchslandeskämpfen und durfte beim Zusatzangebot „Double-Dutch“ (da werden von zwei Kindern zwei lange Seile gegeneinander geschlagen und ein drittes Kind springt in der Mitte) im Team mit dem 1. und 2. Platz nochmal aufs Treppchen.

Ein großes Danke gilt den Betreuern der Gruppe: Luna Leifeld und Johannes Kowalski. Sie waren für alle HTG Springerinnen stets zur Stelle und haben ihre Teamkolleginnen prima motiviert. Auch unsere Kampfrichterinnen Polina, Clara und Michaela haben sich fünf ganze Stunden voll konzentriert und ihr Bestes gegeben, unser Fotograf Eckhard tolle Fotos uns sogar Videos gemacht und nicht zuletzt ein Danke an die Eltern, die es immer wieder möglich machen und ihren Nachwuchs mit Fahrdienst unterstützen.

Hier findet ihr die Homepage: https://htg-ropeskipping.de/